Verstärkter Nutzer­fokus auf pass­wort­lose Alter­nativen

von comcrypto

„Marken und Hersteller, denen es nicht gelingt, die richtige Balance zwischen Benutzerfreundlichkeit und Datensicherheit zu finden, laufen Gefahr, Kunden an die Konkurrenz zu verlieren.“ Das ist der zentrale Befund einer kürzlich veröffentlichten Studie des IT-Sicherheitsanbieters Ping Identity.

Dies betrifft insbesondere die Handhabung von Passwörtern bei Online-Aktivitäten. Viele Nutzer verwenden schwache Passwörter, ändern alte Passwörter nur leicht ab und wünschen sich generell unkompliziertere Zugangsmöglichkeiten bei Online-Vorgängen. Auch im Bereich der E-Mail-Kommunikation spielt dies inzwischen eine große Rolle.

Der Austausch von Passwörtern, um damit den sicheren Versand von E-Mails zu garantieren, bedeutet viel zusätzlichen Aufwand für alle Beteiligten und bietet trotz alledem immer Restrisiken. Dennoch war dies bislang Standard für viele geschäftliche E-Mails.

Mit dem Einsatz von MXG und der adaptiven Transportverschlüsselung können jedoch durchschnittlich 90% aller E-Mail-Übertragungen automatisiert, sicher und ohne Passwort zugestellt werden.